Loading cocodiction

Trinkkokosnuss-FAQ

Wissen

Was ist eine Trinkkokosnuss?

Eine Trinkkokosnuss ist eine junge Kokosnuss mit Schale, die früher vom Baum geerntet wird als die haarige Kokosnuss, die wir aus dem Supermarkt kennen. Die haarige braune Kokosnuss ist lediglich der Kern der reifen Kokosnuss. Auch die haarige Nuss hat eine Schale, die aber nicht grün, sondern orange, rot oder braun ist. Ein Großteil dieser Schale der Supermarktnuss wird vor dem Transport nach Europa entfernt, weil die getrockneten Fasern ein wertvoller Rohstoff sind. Die wenigen Fasern, die übrig bleiben, sorgen für die haarige Struktur.

 

Warum hat die Trinkkokosnuss keine Haare?

Weil die Schale noch dran ist und weil diese noch ganz jung ist. Wenn man die Schale trocknen lässt, dann entwickeln sich auch bei der jungen Kokosnuss haarige Kokosfasern.

 

Was passiert mit der Schale der Kokosnuss?

So gut wie alle Bestandteile der Kokosnuss werden wiederverwendet. Die äußere Schicht der Kokosnuss dient z. B. der Herstellung von Dämmmaterial oder auch als Füllmaterial für Autositze. Vielleicht haben Sie oder Ihr Nachbar ja auch eine Fußmatte aus Kokosfaser.

 

Wieviel verschiedene Kokosnüsse gibt es?

Es gibt ungefähr 500 verschiedene Kokosnüsse. Es gibt gelbe, grüne, orangene, rote, längliche, runde, eckige, große, kleine. Einige wachsen an riesengroßen Palmen, andere wiederum an kleinen Pälmchen. Einige Nüsse haben z. B. besonders viel Kokoswasser und bilden nur ganz wenig weißes Kokosfleisch aus. Andere wiederum haben besonders viel Kokosfleisch und nur wenig oder gar kein Kokoswasser.

 

Wieviel Kokoswasser ist in einer Nuss?

Der Wassergehalt der Kokosnuss hängt unter anderem von der Sorte und dem Reifegrad ab, aber auch davon, ob gerade Regenzeit in der Ernteregion ist. In einer brasilianischen grünen Kokosnuss oder in einer sri-lankischen King Coconut ist ca. 600 bis 800 ml Kokoswasser. In einer thailändischen Nuss ist in der Regel etwas weniger Kokoswasser. Dafür ist das thailändische Kokoswasser besonders süß.

 

Wieviele Kalorien hat eine Trinkkokosnuss?

100 ml Kokoswasser einer Trinkkokosnuss hat in der Regel weniger als 20 Kalorien, das heißt eine Trinkkokosnuss hat insgesamt ca. 100 Kalorien. Das sind weniger Kalorien als in einer Banane. In einem Trinkkokosnuss-Labortest von 2014 haben wir sogar nur 16 kcal pro 100 ml gemessen. Da die Trinkkokosnuss ein Naturprodukt ist, kann der Kalorienwert je nach Süße der Trinkkokosnuss schwanken.

 

Ist da Cholesterin drin?

Nein, Kokoswasser hat kein Cholesterin.

 

Wie lange ist eine frische Kokosnuss haltbar?

Nach der Ernte ist die Kokosnuss etwa fünf Wochen haltbar.

 

Wie alt ist die Trinkkokosnuss wenn Sie geerntet wird?

Die meisten Trinkkokosnüsse werden nach etwa 6 – 7 Monaten geerntet. Zu diesem Zeitpunkt haben Sie am meisten Kokoswasser und den optimalen Nährwert. Reif ist die Kokosnuss nach etwa 10 – 12 Monaten.

 

Ist in der Trinkkokosnuss auch Kokosnussfleisch?

Ja, aber nur eine ganz dünne geleeartige Schicht von ca. 1 Millimeter. Diese schmeckt weniger kokosnussartig, als das weiße Fleisch der uns bekannten haarigen Nuss. Es gilt jedoch als besonders gesund.

Leave a comment